CAA zeigt Bluetooth fürs Auto

Auf der Mondial de l'Automobile / Car PC soll alle Einstellungen übernehmen

Die Bluetooth-Technologie zieht nun auch ins Fahrzeug ein: Die Firma CAA aus Filderstadt bei Stuttgart hat die neue Übertragungstechnologie in ihr Car PC System integriert und zeigt in Halle acht auf der Mondial de l’Automobile in Paris Bluetooth-Anwendungen fürs des Deutschen liebstes Kind.

Im Auto wird der Bluetooth-Chip die Verbindung zwischen Car PC und den Peripheriegeräten wie Laptop, Handy oder Organizer übernehmen. Das Fahrzeug kann so mit einem Bluetooth-fähigen Handy wie mit einer Fernbedienung aufgeschlossen werden.

Über die Funkverbindung übernimmt der Car PC sämtliche individuellen Einstellungen des Fahrers, wie zum Beispiel die persönliche Sitzposition, die bevorzugte Klimaeinstellung oder den gewünschten Radiosender, so ACC. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen einen kabellosen Bluetooth-Headset von Ericsson integrieren, der dann auch Spracheingabe erlauben soll.

Bluetooth ermöglicht die Übertragung von Sprache und Daten mit bis zu einem MBit/s via Funk und macht damit das Verkabeln von Rechnern, Telefonen und Peripheriegeräten überflüssig. Alle Informationen der angebundenen Geräte werden automatisch an einen zentralen Rechner gesandt. Die Reichweite der Funkwellen im Ultrahochfrequenzbereich von 2,4 Gigahertz beträgt bis zu 100 Meter. Die Funkverbindung gilt als praktisch abhörsicher durch den schnellen Kanalwechsel – rund 1.600-mal pro Sekunde.

Kontakt:
CAA, Tel.: 0711/907700

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CAA zeigt Bluetooth fürs Auto

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *