Motorola investiert in Linux-Firma

22 Millionen Dollar für Lineo

Motorola (Börse Frankfurt: MTL) will 22,5 Millionen Dollar in eine Linux-Firma investieren: Das Unternehmen hat angekündigt, über seine hundertprozentige Tochter Metrowerks drei Millionen Aktien von Lineo und damit acht Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals des Unternehmens zu erwerben. Lineo hat sich damit einverstanden erklärt, Motorola zwei Millionen Optionsscheine zu verkaufen, die in Stammaktien von Lineo umgewandelt werden.

Ziel der Investition in Lineo sowie der strategischen Partnerschaft zwischen den Unternehmen ist die Entwicklung gemeinsamer Produkte und die Bereitstellung verschiedener Services. So arbeiten Lineo und Metrowerks derzeit daran, die Embedded-Linux-Lösung von Lineo in die Code Warrior IDE (Integrated Development Envrionemt) von Metrowerks zu integrieren.

Das Resultat

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola investiert in Linux-Firma

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *