Zur Photokina 2000 kamen 162.000 Besucher

Allianz von Film, Chip und Internet läutete "neue Ära der Photographie" ein

Die Photokina 2000 hat heute ihre Pforten geschlossen. Das 50-jährige Jubiläum der Weltmesse des Bildes zog 1.663 Anbietern aus 45 Ländern und 162.000 Besucher aus 144 Nationen an.

Im Zentrum der Fotomesse stand das Internet als künftige Plattform der digitalen Bildkommunikation sowie UMTS als Übertragungstechnik von Morgen. An Geräten gab es auf der Photokina 2000 unter anderem die erste kompakte Digitalkamera mit einem 4 Megapixel-Chip von Olympus zu sehen. Bisher markierten Digitalkameras mit rund 3,3 Millionen Pixel die obere Leistungsgrenze dieser Produktkategorie. Zudem wurden zahlreiche neue Modelle von der robusten Outdoor-Digitalkamera von Kodak, über kompakte „Schmuckstücke“ in Metallgehäusen von Canon, Kodak, Yashica Kyocera und anderen, bis hin zur ersten Digitalkamera mit Internet-Zugang von Ricoh vorgestellt.

Neben den verbreiteten Digitalkamera-Speichermedien Compact Flash und Smart Media Cards traten in Köln auch andere Datenspeicher auf den Plan: So eine Kamera mit integriertem CD-R-Laufwerk von Sony und Modelle mit dem gänzlich neuen Speichermedium Id Photo von Sanyo .

Die nächste Photokina in Köln findet 2002 vom Mittwoch, den 25. bis Montag, den 30. September statt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zur Photokina 2000 kamen 162.000 Besucher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *