Intel kündigt Wireless-Architektur an

Vorbereitung für Anwendungen auf den Handys der dritten Generation

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat auf dem hauseigenen Developer Forum in Tokio seine „Personal Internet Client Achitecture“ vorgestellt. Die Spezifikationen sollen die Entwicklung von Internet-Anwendungen für UMTS-Mobiltelefone beschleunigen.

Die Spezifikationen sind auf eine Verbindung mit Intels StrongARM-Prozessor ausgelegt, den der Konzern als geeignete CPU für die kommenden Mobilgeräte preist. Allerdings werden die Internet-Handys erst in zwei bis drei Jahren auf den Markt kommen.

Aktuelles und Grundlegendes zum Universal Mobile Telecommunication System bietet ein News-Report zum Thema UMTS.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel kündigt Wireless-Architektur an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *