Gesamter Vorstand von T-Online angeblich vor Rücktritt

Soll Ende des Monats erfolgen / Aktie auf neuem Rerkordtief

Knapp einen Monat nach dem Rücktritt von T-Online-Chef Wolfgang Keuntje soll Gerüchten zufolge der gesamte Vorstand den Hut nehmen. Nach Angaben der Tageszeitung „Die Welt“ werde der Rücktritt der Führungsriege zum Monatsende erfolgen. Der Grund: Die Erlöse aus dem Börsengang darf die Telekom-Tochter nicht in den operativen Bereich investieren, so die Zeitung.

Die Aktie von T-Online (Börse Frankfurt: TOI) stürzte nach Bekanntwerden des Gerüchts auf ein neues Rekordtief von 25,45 Euro. Damit notiert das Papier knapp sechs Prozent unter seinem Ausgabepreis von 27 Euro. Den Höchsstand erreichte die Aktie Anfang Mai bei 48 Euro.

Offiziell ist Keuntje vor einem Monat aus „persönlichen Gründen“ zurückgetreten. Insider machen allerdings den Führungsstil von Telekom-Chef Ron Sommer für den Rückzug des studierten Elektrotechnikers verantwortlich. Keuntje stand auch während des Medienrummels um den Börsengang von T-Online im Schatten seines de-fakto-Chefs Ron Sommer. So hatten verschiedene Quellen über Streitigkeiten zwischen Sommer und Keuntje berichtet, als die Übernahme von Freesurf gescheitert war.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gesamter Vorstand von T-Online angeblich vor Rücktritt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *