Handspring macht Visor farbig

Handymodul kommt angeblich noch dieses Monat

Handspring will am 19. Oktober zwei neue Visor-Handhelds auf den amerikanischen Markt bringen. Einer davon – der Visor Prism für 499 Dollar – soll mit einem hochauflösenden 16 Bit-Farb-Display (65.536 Farben) ausgestattet sein. Das berichteten gut unterrichtete Kreise ZDNet. Der Farb-PDA wird den Quellen zufolge mit mindestens einem Spiel ausgeliefert.

Der Prism soll mit einem 30 MHz Dragonball-Prozessor von Motorola und acht MByte RAM ausgestattet sein. Die Lithium-Ionen-Akku soll 90 Minuten lang halten. Als Betriebssystem kommt die Version 3.5 des Palm-OS zum Einsatz. Neben dem Prism wird der Visor Platinum ausgeliefert. Mit Graustufen-Display und Batterien-Schacht kostet er 299 Dollar.

Bereits am kommenden Montag, den 25. September, soll in den USA ein Handy-Modul für den Visor auf den Markt kommen. Das „Visor Phone“ macht aus dem PDA ein Handy und wird voraussichtlich 299 Dollar kosten. Die Daten des Handhelds werden automatisch vom Telefon-Modul übernommen.

In Deutschland wird der Visor derzeit in drei verschiedenen Modellen angeboten: Visor Solo, Visor und Visor Deluxe Edition. Die neuen Geräte werden nach Auskunft des Unternehmens mit zwei- bis dreimonatiger Verzögerung auch in Deutschland angeboten. Genaue Erscheinungszeitpunkte konnten Sprecher nicht nennen.

Von Anfang an für eine Erweiterung vorgesehen, verfügen alle drei derzeit erhältlichen Modelle über eine Springboard-Schnittstelle zur Plug&Play-Integration von den separat erhältlichen Springboard-Modulen. Sowohl der Visor als auch der Visor Deluxe werden mit einer Docking Station und der Hotsync-Software ausgeliefert.

Die wichtigsten Daten der Visor-Produkte: Springboard-Erweiterungsschnittstelle, Adressbuch, Terminverwaltung, To Do-Liste, Notizbuchfunktion, Ausgabenverwaltung und E-Mail-Anwendungen. Außerdem ein wissenschaftlicher und Finanz-Taschenrechner, Weltzeituhr, USB-Unterstützung, USB-Anschluss für den PC (außer Visor Solo), Infrarot-Schnittstelle und Hintergrundbeleuchtung. Der Visor verfügt zudem über ein eingebautes Mikrofon, wiegt 153 Gramm und ist zwölf auf acht auf zwei Zentimeter groß.

Das Solo Modell schlägt mit 344 Mark zu Buche, der Visor mit 430 Mark und das Deluxe-Modell mit 559 Mark, jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer. Den Visor und den Visor Solo gibt es ausschließlich in der Farbe Graphit mit zwei MByte RAM. Der Visor Deluxe hat acht MByte RAM und eine zusätzliche Schutzhülle. Er ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich: Graphit, Grün, Orange, Blau und Durchsichtig.

Kontakt:
Handspring, Tel.: 0699/5307302

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handspring macht Visor farbig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *