Sun hat Java für Handys fertig

Mobile Information Device Profile wird von Herstellern und Telcos übernommen

Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) hat zusammen mit einigen anderen Unternehmen einen Standard für Java auf Handys vorgestellt. Das Mobile Information Device Profile (MIDP) werde zunächst in Mobiltelefonen der Firmen Motorola, Nokia, LG Electronics, Nextel und NTT Docomo eingesetzt. Amerikanische Telekommunikationsunternehmen haben bereits zugesagt, den Standard in ihre Back-end Services zu integrieren.

Nach Angaben des Sun-Managers Eric Chu können Handynutzer nun dank der Plattformunabhängigkeit von Java immer neue Spiele und Anwendungen auf das Handy laden: „Einige der Geräte kommen ja bereits mit Spielen. Das Problem ist, das sie auf Dauer langweilig werden. Mit Java kann man sich stets neue Programme auf das Handy laden.“

Sun will die Java-fähigen Telefone mit dem bekannten Tassen-Logo versehen. Dies soll zu einem „Java-Bewusstsein“ bei den Kunden beitragen.

Kontakt:
Sun, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun hat Java für Handys fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *