MS, IBM und AA gründen neues Unternehmen

Starthelfer kommt aus dem Thinktank.com-Umfeld

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF), IBM (Börse Frankfurt: IBM) und das IT-Entwicklungshilfe-Unternehmen Arthur Andersen (AA) werden voraussichtlich noch heute die Gründung einer neuen Firma namens Enfrastructure bekannt geben. Das Joint-venture soll anderen Firmenneugründungen im Bereich des E-Business Starthilfe geben.

Enfrastructure kommt – genauso wie etwa Buynow.com, Buymedical.com oder Ejets.com – aus dem Umfeld von Thinktank.com, ein E-Business-Inkubator unter Leitung des ehemaligen Buy.com-Chefs Scott Blum. Thinktank.com seinerseits ist eine Tochter von Hotbank Network, ein Investment-Unternehmen des Softbank-Konzerns. Alle Thinktank-Unternehmen sind eng miteinander verwoben und beziehen sowohl ihre Hard- als auch Software von Microsoft, IBM und AA.

Die „Einweihung“ des neuen Unternehmens wird voraussichtlich von Blum, Microsoft-Chef Steve Ballmer und dem US-Boss von AA vorgenommen.

Kontakt:
IBM-Infoline, Tel.: 069/66549040
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MS, IBM und AA gründen neues Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *