Verivox: Prepaid-Karten online aufladen

Kunden von D1, E-Plus und D2 müssen nicht mehr zum Geschäft laufen

Wer seine Prepaid-Karte abtelefoniert hat, kann sie ab sofort bei Verivox wieder aufladen. Bezahlt wird per Kreditkarte oder Paybox. Der Service gilt für die Netze von T-Mobil, Mannesmann-Mobilfunk und E-Plus. Eine Karte im Wert von 25 Mark kostet 24,50 Mark, wer eine 50-Mark-Karte erwirbt, muss 49 Mark zahlen.

Nach Angaben von Verivox dauert der Auflade-Prozess nicht länger als eine Minute. Der Nutzer muss sich einloggen, das Netz angeben und den Wert der Karte auswählen. Danach erscheint ein Zahlencode auf dem Bildschirm, mit dem telefonisch bei der Service-Hotline des jeweiligen Anbieters das neue Guthaben aktiviert werden kann.

Kontakt:
Verivox, Tel.: 06221/50280

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Verivox: Prepaid-Karten online aufladen

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Dezember 2003 um 12:51 von Edward aus England

    Verivox hat einen schlechten Kundenservice
    Der schlechte und überhebliche "Kundenservice" von Verivox ist der Hauptschrecker. Eine Prepaid Karte für das Internet hat nicht funktioniert, und Verivox insinuierte dass alles in Ordnung sei. Es war nicht; der Zugangscode stimmte nicht, Verivox antwortete nicht mehr auf die zweite und auch nicht auf weitere emails. Also musste ich das Geld über meine Bank zurückholen, da werden die Jungs aber gestaunt haben.
    Vertrauen zu Verivox: Null.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *