Compaq bringt neue Firmen-Desktop-Reihe

Neue Modelle kommen jedes Quartal

Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) hat sein Redesign im Bereich der Firmen-PCs mit der Einführung der neuen EX-Serie abgeschlossen. Die Reihe ist in zwei Segmente unterteilt: Wahlweise gibt es die Rechner im Desktop- oder Minitower-Gehäuse. Die Maschinen der EX-Reihe sind ab knapp 2000 Mark zu haben.

Ausgestattet sind die Geräte mit Intel (Börse Frankfurt: INL) Celeron- oder Pentium III-Prozessoren zwischen 600 und 800 MHz und mit 815er Chipsets. Bei den Festplatten stehen die zehn GByte SMART Ultra ATA/66 und die 15 GByte Ultra ATA/66 zur Auswahl. In der Grundausstattung sind 128 MByte RAM enthalten. Optional gibt es Extras wie Nvidia-Grafikkarten.

Käufer können zwischen Windows NT 4.0, Windows 2000 und Windows 98SE als Betriebssystem wählen. Alle drei Monate will Compaq neue Modelle der EX-Reihe auf den Markt bringen. Die Subserie EXS ist mit der EX-Reihe vergleichbar, enthält jedoch zusätzlich die vorinstallierte Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) Office-Anwendungen und Norton Antiviren-Software.

Kontakt: Compaq-Hotline, 0800/2283247

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq bringt neue Firmen-Desktop-Reihe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *