1&1 bringt ADSL-„Flatrate“ für 29 Mark

Ein GByte Transfer inklusive, dann neun Pfennig pro MByte

Die 1&1 Internet AG will im September ein neues ADSL-Angebot starten: Für 29 Mark pro Monat können die Kunden dann im Internet surfen und insgesamt ein GByte aus dem Netz saugen. Jedes weitere MByte kostet neun Pfennig.

Die Nutzung des Angebotes setzt einen ADSL-Anschluss der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) voraus, der in Verbindung mit einem ISDN-Anschluss monatlich 59 Mark kostet. Kunden mit Analoganschluss zahlen 54,71 Mark für einen Analoganschluss mit T-DSL-Zugang.

Eine „.de“-Domain, 100 MByte Webspeicherplatz und ein Software-Paket zum Erstellen der eigenen Homepage gehören zum Lieferumfang von „1&1 Internet.profi DSL“.

„Der neue Tarif trifft den Nerv von 80 Prozent der Internet-User. Diese wollen einen günstigen Pauschaltarif ohne die exzessive Internet-Nutzung von Online-Junkies mitzubezahlen“, meint 1&1 Vorstandssprecher Andreas Gauger.

Kontakt:
1&1 Internet AG, Tel.: 01805/605405

ZDNet berichtet in einem News Report zum Thema Flatrates über die neuesten Entwicklungen auf dem Flatrate-Markt und rechnet vor, für wen sich ein Pauschaltarif lohnt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 1&1 bringt ADSL-„Flatrate“ für 29 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *