Microsoft und Ericsson starten mobilen E-Mail-Service

Verhandlungen in Deutschland laufen

Handyhersteller Ericsson und Microsoft Börse Frankfurt: MSF haben ein Joint-venture ins Leben gerufen. Das neue Unternehmen mit dem Namen Ericsson Microsoft Mobile Venture bietet einen mobilen E-Mail Service. 30 Prozent der in Stockholm ansässigen Firma wird von Microsoft, der Rest von Ericsson gehalten.

Laut dem President der neuen Firma, Ulf Avrin, wolle man Handybesitzern künftig per WAP den Microsoft-Dienst Outlook anbieten. Dabei komme der Mobile Explorer von Microsoft auf Ericsson-Mobiltelefonen zum Einsatz.

Derzeit würden Verhandlungen mit Providern geführt, um den Dienst in Deutschland, den USA, Großbritannien, Holland und Skandinavien anzubieten. „Wo der Dienst als erstes angeboten werden wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu sagen“, so Avrin. Nach E-Mails wolle man als nächsten Schritt Positionsbestimmung ähnlich wie GPS anbieten.

Die beiden Marktführer hatten ihre Kooperation erstmals im Dezember 1999 bekann gemacht.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760
Ericsson, Tel.: 01803/242220

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft und Ericsson starten mobilen E-Mail-Service

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *