Forrester: M-Commerce floppt!

Handhelds werden keinen neuen Boom auslösen / IDC erklärt das Gegenteil

Die Marktforscher von Forrester Research sehen im sogenannten M-Commerce nicht mehr als einen Medienhype. Das Einkaufen mit mobilen Endgeräten werde sich nicht durchsetzen, so die Analysten in einer neuen Studie.

PDAs, Handys und andere Handhelds werden den Umsatz nur indirekt ankurbeln: Der Markt für diese Produkte boome, das Geschäft bestehe aber ausschließlich im Verkauf derselben, so Forrester. Allerdings werde im Jahr 2005 der Anteil von Handhelds am Gesamtabsatz von elektronischen Rechnern gerade 19 Prozent betragen. 81 Prozent werde der altbekannte PC für sich in Anspruch nehmen.

Forrester stellt sich mit seiner Prognose gegen Aussagen der Konkurrenz von IDC, die für das Jahr 2004 einen M-Commerce-Umsatz von 25,6 Milliarden Euro alleine für Europa voraussagen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Forrester: M-Commerce floppt!

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *