D1 schränkt Xtra-Karte ein

Handys funktionieren nur noch mit Prepaid-Karten von D1

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) liefert ihre Xtra-Packs nur noch mit Sim-Lock Handys aus. Diese Sperre bewirkt, dass in den Mobiltelefonen nur noch Prepaid-Karten von D1 eingesetzt werden können. In der Vergangenheit war es möglich, ein günstiges Prepaid-Paket zu kaufen und damit ein neues Handy für die D1-Vertragskarte zu bekommen.

Anders als bei D2, wo ein Callya-Handy nur mit der mitgelieferten SIM-Karte funktioniert, dürfen D1 Kunden eine beliebige Prepaid-Karte der Deutschen Telekom einsetzen.

Bei Loop, dem Prepaid-Angebot von Viag Interkom, funktionieren nur Loop-Karten mit dem Sim-Lock-Geräten. Bei E-Plus kann dagegen jede beliebige E-Plus Karte in den Sim-Lock Handys stecken.

Kontakt:
T-Mobil, Tel.: 0228/9360

Mannesmann Mobilfunk, Tel.: 0211/5330

E-Plus, Tel.: 0211/4480

Viag Interkom, Tel.: 0800 / 10 90 000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D1 schränkt Xtra-Karte ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *