Immer mehr Bankgeschäfte über Handy und TV

In fünf Jahren rund 21 Millionen Online-Banker

35 Millionen Europäer werden bis zum Jahr 2005 ihre Bankgeschäfte über Computer, Handy oder interaktives Fernsehen abwickeln. Immer seltener wird dabei jedoch der heimische PC genutzt: Der britische Marktanalyst Datamonitor rechnet damit, dass bis zum Jahr 2005 21,5 Millionen Kunden ihre Geschäfte via Handy erledigen.

Schon heute nutzen 60 Prozent der Bankkunden sowohl Online-Banking als auch die klassische Bankfiliale. Das ermittelte die Mummert + Partner Unternehmensberatung. Auch die deutschen Banken profitieren vom Online-Boom: 15 Prozent ihres Geschäftsvolumens werden sie bis 2005 im Bereich Online-Banking erwirtschaften.

Etwa jeder zehnte europäische Bankkunde greift bis 2005 zum Handy. Darüber hinaus werden 7,7 Millionen Europäer bis zum Jahr 2005 über interaktives Fernsehen ihre Bankgeschäfte abwickeln. In Deutschland wird es dann 1,2 Millionen TV-Bankkunden geben, so der Marktanalyst Datamonitor.

Kontakt:
Mummert + Partner, Tel.: 040/22703396

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Immer mehr Bankgeschäfte über Handy und TV

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *