Deutsche Telekom kauft Powertel

Stellung von Alt-Akquisition Voicestream gefestigt

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) hat den US-Mobilfunkanbieter Powertel über die neue Tochterfirma Voicestream gekauft. Das GSM-Netz von Voicestream dehnt sich nun weiter in den Südosten der USA aus.

Powertel-Aktionäre sollen für jede Powertel-Stammaktie 2,6353 Aktien der Deutschen Telekom erhalten. Auf Basis des Schlusskurses der T-Aktie vom Freitag von 44,30 Euro (rund 39,98 Dollar) bedeutet das einen Wert von 105,36 Dollar pro Powertel-Stammaktie. Daraus errechnet sich ein Kaufpreis von 5,89 Milliarden Dollar.

Die Übernahme von Powertel durch die Telekom soll unmittelbar nach dem abgeschlossenen Aufkauf von Voicestream erfolgen. Falls das Kartellamt diese erste Firmenübernahme nicht billigen sollte, wird es aber keinen seperaten Zusammenschluss von Voicestream und Powertel geben.

Darüber hinaus übernimmt die Deutsche Telekom Verbindlichkeiten in Höhe von 1,2 Milliarden Dollar, die bei Powertel zusammengekommen sind. Powertel besitzt Mobilfunklizenzen für Gebiete mit 25 Millionen Einwohnern und betreibt ein GSM-Netz in zwölf südostamerikanischen Bundesstaaten. Zum 30. Juni 2000 hatte Powertel 727.000 Kunden. Bislang erzielte die Firma in diesem Jahr Umsatzerlöse in Höhe von 212,3 Millionen Dollar. Zusammen hatten Powertel und Voicestream zum Ende des zweiten Quartals 3,3 Millionen Kunden.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700
Voicestream, Tel.: 001425/6535027

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutsche Telekom kauft Powertel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *