Oracle8i auf Suse 7.0 getestet

Linux-OS ist jetzt offiziell unterstütztes Betriebssystem

Datenbank-Spezialist Oracle hat sein neuestes Produkt mit der Nürnberger Linux-Distribution getestet und führt es nun in der Liste der offiziell unterstützen Betriebssysteme.

„Oracle erfährt eine deutliche, nie dagewesene Nachfrage nach Oracle8i für Linux“, sagte Doug Kenney, Oracle Manager auf der Linux World in San Francisco. „Suse Linux 7.0 ist das überzeugende Ergebnis der Anstrengungen, die Suse unternommen hat, um Linux zu einer robusten Plattform für Oracle-E-Business-Applikationen zu machen.“

Die neue Linux Distribution von Suse wird in zwei Versionen angeboten: Die Personal Version richtet sich an den Linux-Einsteiger und kostet 89 Mark. Die Professional Version richtet sich an Systemadministratoren und ambitionierte Privatanwender. Das Paket umfasst sechs CDs und kostet 129 Mark.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Ein- und Umstieg vermittelt das große ZDNet-Special zum Thema Linux, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten darin technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt:
Suse, Tel.: 0911/7405331

Oracle, Tel.: 089/149770

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle8i auf Suse 7.0 getestet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *