Lucent bringt USB 2.0-Chip

Für Peripheriegeräte

Lucent hat einen USB 2.0-Chip angekündigt der es Herstellern von hochauflösenden Druckern und Scannern, DSL- und Kabelmodems und digitalen Videokameras ermöglichen soll, ihre Geräte schneller als bisher auf den Markt zu bringen.

Der Chip mit der Bezeichnung USS2X1 schafft bis zu 480 MBit/s, das ist bis zu 40mal schneller als die Leistung des USB 1.1-Standards. Der Chip wandelt im Sendebetrieb vom Peripheriegerät zum PC die Daten von parallele in serielle Informationen um, im Empfangsbetrieb vom PC zum Peripheriegerät geschieht die Umwandlung umgekehrt.

Der von den Bell Labs entwickelte Chip lässt sich zusammen mit einer applikationsspezifischen integrierten Schaltung (ASIC) einsetzen. Aus zwei Chips kann dann eine komplette USB-Anbindung fü ein Peripheriegerät konfiguriert werden.

Lucent plant für die nächsten sechs Monate die Markteinführung einer ganzen Reihe von USB 2.0-Chips. Produziert werden soll der Halbleiter in der 0,25 Mikrometer-CMOS-Technologie. Ab November sollen die Chips auf den Markt kommen. Bei der Abnahme von 10.000 Stück beträgt der Preis 3,75 Dollar.

Kontakt:
Lucent Call-Center, 0800-3603000

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lucent bringt USB 2.0-Chip

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *