UUNet trennt sich von Privatkunden

Ibex übernimmt rund 55.000 Knuut-User für zweistelligen Millionenbetrag

Der Internet-Provider UUNet trennt sich von seinen Privatkunden, welche den Knuut-Tarif nutzen. In Zukunft wird die Augsburger Firma Ibex die Kunden betreuten. „Wir stellen aber weiterhin die Infrastruktur“, erklärte UUNet-Sprecherin Petra Moggioli gegenüber ZDNet.

Ibex verdoppelt mit diesem Zukauf die Zahl der Internet-Kunden: Die Firma plant, in den nächsten sechs Monaten die Tarife zu senken und die Services für Knuut-Kunden zu erweitern.

UUNet begründet den Verkauf mit dem Hinweis auf die Fokussierung auf Geschäftskunden. Die Privatkundentarife waren zunächst nur als Ergänzung zu bestehenden Diensten geplant und haben sich sehr gut entwickelt: „Aufgrund der rasanten Veränderungen im Internet-Markt hätte eine weitere erfolgreiche Entwicklung dieser Produktsparte hohe Investitionen in die Vermarktung und anwendergerechte Gestaltung des Dienstes erfordert. Eine solche Ausrichtung auf den Endverbrauchermarkt würde jedoch nicht in die Strategie von UUNet passen“, erklärte Deutschland-Manager Peter Reifenrath auf einer Pressekonferenz.

Kontakt: UUNet Deutschland (MCI-Worldcom-Tochter), Tel.: 0231/9720

Ibex-Hotline, Tel.: 01805/006004

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu UUNet trennt sich von Privatkunden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *