D2-Callya: Rufumleitung jetzt zu allen Nummern

Bisher war nur die Mailbox als Ziel programmierbar

Kunden der Prepaid-Karte von Mannesmann Mobilfunk kennen das Problem: Während die anderen D2-Kunden ihre Anrufe zu beliebigen Festnetz-, Mobilfunk- und Auslandsnummern umleiten können, gab es bei ihnen nur die Mailbox als Ziel.

Somit können Callya-Kunden ihre Anrufe auf einen beliebigen Anschluss umleiten lassen, wenn ihr Handy abgeschaltet ist oder sie in einer vordefinierten Zeit nicht abheben. Die D2-Pressestelle konnte bis Redaktionsschluss nicht bestätigen, ob dies ab sofort für alle Kunden möglich ist. „Es ist auf jeden Fall geplant, diesen Dienst allen Callya-Kunden zur Verfügung zu stellen“, so ein Sprecher.

Bei den Konkurrenten D1 und Viag Interkom gibt es diese Beschränkung nicht. Einzig E-Plus versperrt seinen Kunden nach wie vor die Möglichkeit, Anrufe zu einer beliebigen Rufnummer umzuleiten. Free & Easy Nutzer können ihre Anrufe nur zu ihrem digitalen Anrufbeantworter schicken. Die E-Plus Hotline war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Kontakt:
Mannesmann Mobilfunk, Tel.: 0211/5330

E-Plus, Tel.: 0211/4480

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D2-Callya: Rufumleitung jetzt zu allen Nummern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *