Suse verkauft Linux-PC

Distributor führt jetzt auch Hardware

Wie die Suse Linux AG jetzt bekannt gegeben hat, verkauft die Nürnberger Firma nicht mehr nur die Software, sondern hat mittlerweile einen Linux-PC ins Angebot aufgenommen.

Die Maschine mit dem vorinstallierten Software-Paket hat einen Intel Celeron 600 MHz-Prozessor unter der Haube. Weiter gehören zur Ausstattung: 64 MByte Arbeitsspeicher, eine zehn GByte EIDE-Festplatte, die ATI 3D-Charger Grafikkarte mit vier MByte Speicher, eine Soundkarte, 48-fach CD-ROM-, sowie ein Floppy-Laufwerk, Cherry-Tastatur und eine Maus. Zusammen kostet das Paket 1334 Mark, die Lieferung erfolgt frei Haus. Wer mit seiner Bestellung bis zum 21. August wartet, erhält gleich die neue Version des OS, Suse 7.0, aufgespielt.

Das Angebot ist sowohl für Privatanwender als auch für kleinere und mittelständische Unternehmen konzipiert.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Ein- und Umstieg vermittelt das große ZDNet-Special zum Thema Linux, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt:
Suse, Tel.: 0911/7405331

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suse verkauft Linux-PC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *