Eon trennt sich von Viag Interkom

Stromkonzern will 45 Prozent-Anteil an British Telecom verkaufen

Die British Telecom erhält die Option, den 45-Prozent-Anteil von Eon an Viag Interkom im Zeitraum von Mai bis Juli 2001 zu übernehmen. Der britische Konzern hält bis jetzt 45 Prozent am viertgrößten Mobilfunkanbieter in Deutschland. Der Kaufpreis wird mit 6,6 Milliarden Mark angegeben. Dieser Wert soll nach dem Ende der UMTS-Versteigerung (ZDNet berichtet laufend) angepasst werden, so das Unternehmen.

In der Viag Interkom Zentrale in München sieht man der Sache gelassen entgegen: „Wir glauben nicht, dass dieser Verkauf Auswirkungen auf unser aktuelles Geschäft haben wird“, erklärte Sprecher Roland Kuntze gegenüber ZDNet.

Kontakt:
E.On, Tel.: 0211/45791

Viag Interkom, Tel.: 089/24420

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eon trennt sich von Viag Interkom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *