CERT warnt vor Access-Bug

Makros werden im Internet Explorer ohne Warnung ausgeführt

CERT (Carnegie Mellon University’s Computer Emergency Response Team) warnt vor einem neuen Bug im Zusammenhang mit Access-Dateien, die im Internet Explorer geöffnet werden. Durch Besonderheiten des Browsers ist es möglich, dass Access-Makros sowie Object-Tags ausgeführt werden, ohne den User vorab um Zustimmung zu bitten.

Verwirrend ist, dass diese Dialog zwar erfolgt, aber erst, nachdem der Code ausgeführt wurde. Dieses Sicherheitsloch kann auch dann ausgenutzt werden, wenn im Internet Explorer das Ausführen von Scripts untersagt wird. Object-Tags, die gefährlichen Code enthalten, können sowohl auf Web-Sites platziert werden als auch in E-Mails sowie Postings in Newsgroups. Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat jetzt einen Patch zur Verfügung gestellt, um das Problem zu beheben.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CERT warnt vor Access-Bug

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *