Parade der intelligenten Roboter

Konferenz über "Intelligente Wesen" im Rahmen der Expo

Am 18. August findet im Rahmen der Expo die Konferenz „Intelligent Beings – Being Intelligent“ statt. Dabei präsentiert das Lübecker Institut für Technische Informatik zwei Laufroboter, Flat Freddy und FRED II.

Die Lübecker haben eine Familie von Laufmaschinen als spezielle Form mobiler Roboter entwickelt, die Transport, Inspektion und Reinigung in unzugänglichen Gebieten übernehmen sollen. Benannt werden die Geräte nach dem Projekt FRED (Flexible Running Experimental Device). Als Antriebstechnik haben die Forscher die Pneumatik gewählt, wodurch eine große Bewegungsgeschwindigkeit und eine hohe Nutzlast gewährleistet werden können.

FRED II ist für den Einsatz auf unebenem Untergrund gedacht. Er soll beispielsweise Transport- und Inspektionsaufgaben in der Bau-, Land- und Forstwirtschaft oder auch in Vulkanen übernehmen.

Die Spezialdisziplin von Flat Freddy dagegen ist das Klettern an Wänden. Eine Anwendung des Roboters könnte in der Reinigung von Hochhausfassaden liegen. Für den Bau der Geräte ist die Teamarbeit von Maschinenbauern, Informatikern und Elektrotechnikern nötig. Die Forscher lassen sich aber auch von der Biophysik, der Neurologie und der Psychologie inspirieren.

Zu sehen sind die beiden Freds am Freitag, 18. August, zwischen 14.30 Uhr und 18 Uhr im Raschplatz-Pavillon des Kultur- und Kommunikationszentrums in Hannover. Der Eintritt kostet 16 bzw. elf Mark.

Kontakt: Institut für Technische Informatik der Medizinischen Universität Lübeck, Tel.: 0451/5003690

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Parade der intelligenten Roboter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *