AOL sperrt Site von Rechtsextremen

"BGD hat gegen Nutzungsbedingungen verstossen"

AOL Deutschland hat die Homepage des Bundes für Gesamtdeutschland, einer rechtsextremen Partei, gesperrt. „Wir haben die Inhalte der Site geprüft und dabei festgestellt, dass gegen unsere Nutzungsbedingungen verstossen wurde“, so AOL-Sprecher Alexander Adler gegenüber ZDNet.

AOL sei von Dritten auf die Site aufmerksam gemacht worden. „Die Aussagen auf der Homepage waren nicht strafbar“, so Adler. Doch Diskussionsbeiträge zu „einschlägigen Themen“ und die „ewiggestrige Thematik“ haben AOL dazu bewogen, gegen die Site vorzugehen. „Wir schließen auch linksextreme Sites oder Homepages mit verbotenen Downloads, eben alle, die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstossen“, so Adler.

Kontakt:
AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL sperrt Site von Rechtsextremen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *