Baan-Übernahme kostet 900 Stellen

Invensys bietet 2,85 Euro je Aktie

Nun steht es endgültig fest: Das britische Unternehmen Invensys übernimmt das niederländische Softwarehaus Baan. Der Elektronikkonzern kann nach Angaben der „Financial Times Deutschland“ 72 Prozent der Baan-Aktien kaufen.

Den Altaktionären soll Invensys 2,85 Euro je Aktie angeboten haben. Das Papier hat sich von seinem Sturzflug von knapp 15 auf 1,33 Euro inzwischen wieder etwas erholt: Gestern notierte die Baan-Aktie bei 2,80 Euro.

Verlierer der Übernahme werden unter anderem die Angestellten des Software-Unternehmens sein: 800 bis 900 Angestellten steht die Kündigung bevor.

Kontakt:
Baan Deutschland , Tel.: 05 11/85040

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Baan-Übernahme kostet 900 Stellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *