Rambus stellt 1 GHz Speicherchip vor

"Schnellster seiner Art"

Speicherexperte Rambus nimmt für sich die Entwicklung des schnellsten Speicherchips der Welt in Anspruch. Gerade hat das Unternehmen einen mit 1066 MHz getakteten RDRAM-Prozessor vorgestellt – das sei um 33 Prozent schneller als der derzeit agilste DRAM(Dynamic Random Access Memory)-Speicherbaustein.

Der neue Rambus DRAM soll in High-end Consumer-Geräten und Netzwerk-fähigen Produkten wie Set-top-Boxen oder Spielkonsolen Einzug halten. Hergestellt wird der neue Baustein von Rambus-Lizenznehmern wie Samsung Semiconductor, Hyundai Electronics, Toshiba, NEC Electronics und der Siemens-Tochter Infineon Technologies.

Rambus-DRAM-Bausteine (RDRAMs) sind größer, schneller und teurer als herkömmliche Synchronous Dynamic RAMs (SDRAMs). Hersteller müssen eine Lizenzgebühr an den Entwickler Rambus bezahlen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Rambus stellt 1 GHz Speicherchip vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *