D1 sucht GPRS-Tester

Bewerbungen können online bis 13. August abgegeben werden

T-Mobil sucht noch bis zum 13. August Tester für seinen GPRS-Dienst. D1-Kunden können sich online bewerben. Aus den Kandidaten wählt die Telekom-Tochter dann die Tester aus.

Im Online-Formular müssen neben der eigenen Handy-Nummer und der Adresse Fragen zum eigenen Konsumverhalten und Netto-Einkommen beantwortet werden. Alle ausgewählten Tester erhalten für sechs Wochen das neue Motorola P7389i und können die schnelle Datenverbindung kostenlos nutzen.

Motorolas GPRS-Handy
Kann GPRS, kostet rund 850 Mark: Das Timeport P7398i / Foto: Motorola

Normale Mobilfunkverbindungen werden jedoch auch in der Testzeit wie gewohnt abgerechnet. Nutzer von Prepaid-Karten sind vom Test ausgeschlossen.

Die theoretische Übertragungsrate von GPRS ist in der Endausbaustufe mit 115 KBit/s zehnmal schneller als die der herkömmlichen GSM-Norm. Im Gegensatz zum bisherigen Standard nutzt GPRS mehrere Funkzeitschlitze gleichzeitig (Multislot-Technik). Ein und derselbe Zeitschlitz kann von mehreren Benutzern in Anspruch genommen werden. GPRS basiert ähnlich wie das Internet-Protokoll TCP/IP auf der Vermittlung einzelner Datenpakete und sendet nicht auf einem kontinuierlichen Datenstrom.

Kontakt:
T-Mobil, Tel.: 0228/9360

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D1 sucht GPRS-Tester

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *