Patch für Microsoft Windows-Netzwerke

Kampf dem "Netbios Name Server Protocol Spoofing"

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat einen Patch gegen ein Sicherheitsloch herausgebracht, das zu Problemen in Windows-Netzwerken führen kann. Das Netbios Name Server (NBNS) Protokoll ist in Windows Systemen als Windows Internet Name Service (WINS) integriert. NBNS erlaubt es Peers in einem Netzwerk, sich in Namenskonflikten zu helfen. Allerdings müssen sich die Maschinen hierzu nicht authentifizieren. Diese Tatsache kann ausgenutzt werden, sodass ein Rechner durch Falschmeldungen einer unauthorisierten Maschine nicht mehr erreichbar ist.

Wurde der Port 137 UDP in der Firewall entgegen sonstiger Gepflogenheiten offen gelassen, wären auch Angriffe von außen möglich. Deshalb hat Microsoft einen Patch für Windows 2000 veröffentlicht. Die Softwarepflaster für die NT-Versionen folgen in Kürze.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Patch für Microsoft Windows-Netzwerke

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *