Amazon und Buecher.de streiten vorm BGH

Niedrigpreisgarantie steht erneut unter Beschuss

Der Bundesgerichtshof muss sich in Kürze wieder mit dem Online-Handel befassen. Der Grund: Amazon hatte Klage gegen die „Niedrigpreisgarantie“ von Buecher.de (künftig: Mediantis) eingelegt.

Buecher.de entwickelte die Niedrigpreisgarantie für nicht preisgebundene Produkte 1997 für sein Buchangebot und hat diese inzwischen auf alle Titel – beispielsweise CD’s, Videos, Software und die neuen Hörbücher – ausgeweitet. Bestellt ein Kunde seinen Wunschtitel zum Buecher.de Preis, entdeckt aber kurz darauf genau diesen Titel bei einem anderen Händler günstiger, kann er innerhalb von 14 Tagen vom Kauf zurücktreten.

Die Niedrigpreisgarantie von Buecher.de sieht ursprünglich vor, dem Kunden, der die Preisreduzierung veranlasst, die Differenz des Kaufpreises zurückzuerstatten. So muss der Kunde nicht ausdrücklich vom Kaufvertrag zurückzutreten, um dann einen neuen abzuschließen.

Im Mai entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf für die Praxis von Buecher.de. Nun muss sich der Bundesgerichtshof mit dem Fall befassen.

Kontakt:
Amazon.de, Tel.: 01805/354990
Buecher.de, Tel.: 089/7244140

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon und Buecher.de streiten vorm BGH

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *