Snapx bietet digitale Fotogalerie

Eigene Bilder im Web verwalten

Die Verwaltung von digitalen Fotografien ohne die Belegung eigener Speicherkapazitäten bietet Deltaconor aus Darmstadt mit Snapx.de an. Der User hat die Möglichkeit, über einen Host Fotos in Galerien zu speichern, zu klassifizieren und über das Internet ausgewählten Nutzergruppen zur Verfügung zu stellen. Die Registrierung endete beim Test durch ZDNet allerdings mit einer Fehlermeldung.

Ein spezielles Browser Plugin hilft dem Benutzer wie bei einem FTP-Client durch Drag & Drop mehrere Bilder mit einem Mausklick hochzuladen. Danach können wie bei herkömmlichen Fotoalben Bildunterschriften gestaltet werden. Eine ständig verfügbare Übersichtsleiste zeigt über sogenannte Thumbnails sämtliche Bilder einer Galerie im Kleinformat an.

Nach der Organisation des Fotomaterials kann der Anwender wählen, ob seine Galerien weltweit jedem Benutzer über das Internet zugänglich sein oder lediglich ausgewählten Nutzergruppen zur Verfügung stehen sollen. Per Passwort haben diese dann über einen Gastzugang die Möglichkeit, beispielsweise Urlaubsbilder des Nutzers von einem anderen Ort aus über das Internet anzuschauen.

Außerdem möglich: Der Versand von sogenannten Netcards, die per Email aus der jeweiligen Fotogalerie heraus verschickt werden können

Kontakt:
Deltaconor, Tel.: 06151/177761

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Snapx bietet digitale Fotogalerie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *