Telekom stellt D-Kanal-Flatrate ein

Teilnehmer am Pilotprojekt sollen 50 Mark Gutschrift erhalten

T-ISDN Active ist bald inaktiv: Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) stoppt Ende Juli das Pilotprojekt einer übertragunsschwachen Flatrate. Über den D-Kanal wurden maximal 9,6 KBit pro Sekunde übertragen, der Extra-Service kostete den Usern zehn Mark pro Monat.

Die Teilnehmer des Pilotversuchs sollen eine Gutschrift von 50 Mark erhalten. Konkurrent Arcor bietet seit April ein vergleichbares Produkt an: Die D-Kanal-Flatrate erlaubt nach Angaben des Unternehmens den ISDN-Kunden folgende Services: E-Mail-Benachrichtigung sowie einen Newsticker mit aktuellen Nachrichten aus Politik und Wirtschaft. Zum Surfen im Web ist die Flatrate wegen ihrer schwachen Übertragungsraten aber nicht geeignet.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom stellt D-Kanal-Flatrate ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *