120.000 Mark für Kultur-Sites

Wettbewerb will anspruchsvolle Internet-Angebote fördern

Das frisch gegründete Kultur-Portal Be content hat Preise im Gesamtwert von 120.000 Mark ausgeschrieben. Entwickler von „intelligenten Websites“ erhalten Preisgelder zwischen 3000 und 50.000 Mark, wenn ihre Werke von einer Jury als künstlerisch wertvoll eingestuft werden.

Die Teilnehmer können sowohl die von Be content vorgeschlagenen Themen wie zum Beispiel Venedig, Steinzeit oder Homer bearbeiten, als auch eigene Seiten einbringen. „Mit dem Wettbewerb sollen Web-Publishing und Webdesign als Kunstformen aufgewertet und anderen Medien wie Video, Buch und Prospekt gleichgestellt werden“, erklären die Initiatoren. Einsendeschluss ist der 17. Oktober 2000.

Kontakt:
Be content, Alexander Dill, Tel.: 08666/6312

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 120.000 Mark für Kultur-Sites

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *