Microsoft stopft Sicherheitslöcher

In Office und Internet Explorer

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat zwei Bugs ausgeräuchert: Zum einen das „Office HTML Script“-Sicherheitsloch in Excel, Powerpoint 2000 und Powerpoint 97. Zum anderen der „IE Script“-Fehler in Access.

Beide Fehler waren vom notorischen Kleinwildjäger und Bulgaren Georgi Guninski aufgedeckt worden. Erläuterungen und Patches hat Microsoft ins Netz gestellt.

Guninski hatte wie üblich eine Demo des Office HTML Script-Sicherheitslochs und des IE Script-Fehlers vorbereitet.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft stopft Sicherheitslöcher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *