Star Office bald Open Source

Bekanntgabe noch für diese Woche erwartet

Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) wird voraussichtlich noch in dieser Woche offiziell mitteilen, dass es den Quellcode des MS Office-Konkurrenten Star Office veröffentlichen wird. Die Freigabe wird nach den Regeln der GNU General Public License (GPL) der Free Software Foundation erfolgen. Das berichteten unternehmensnahe Quellen ZDNet.

GPL erlaubt es Entwicklern, den Quellcode nach eigenen Vorstellungen umzuschreiben, solange sie die Änderungen an die Gemeinschaft der Entwickler weitergeben.

Erst im vergangenen Monat hatte Sun die neueste Vollversion 5.2 des Star Office zum kostenlosen Download ins Netz gestellt. ZDNet bietet die Büroanwendung in der Download-Bibliothek an.

Star Office 5.2 für Windows ist 79 MByte groß, für Linux und Solaris 105 MByte. Als Systemvoraussetzungen gibt Sun 64 MByte Arbeitsspeicher (mindestens 32 MByte) an, 110 MByte Platz auf der Festplatte (170 MByte für die volle Installation) sowie ein CD-Rom-Laufwerk.

Kontakt:
Star Division , Tel.: 040/23646500
Sun, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Star Office bald Open Source

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *