T-Mobil: Börsengang im Oktober

Rund zehn Prozent des Unternehmens sollen aufs Parkett gebracht werden

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) setzt ihre Salamitaktik beim Börsengang ihrer Tochterunternehmen fort. Nach Informationen der Zeitung „Handelsblatt“ sollen im Herbst nur zehn Prozent von T-Mobil an die Börse kommen. Das Emissionsvolumen beträgt demnach etwa acht bis zehn Milliarden Euro.

Wie bereits beim Börsengang von Deutscher Telekom und T-Online soll die Dresdner Bank Konsortialführer sein. Daneben gehören die Deutsche Bank und Goldman Sachs zu den emittierenden Banken.

Angeblich hat die Telekom noch nicht entschieden, wofür sie den Emissionserlös verwenden will. Ob das Geld dem Mutterhaus, T-Mobil oder beiden Unternehmen zu Gute kommt, sei noch offen. Der Börsengang soll voraussichtlich im Oktober erfolgen. Die Deutsche Telekom wollte sich zu Details der Neuemission nicht äußern.

Kontakt:
T-Mobil, Tel.: 0228/9360

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobil: Börsengang im Oktober

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *