FBI will alle E-Mails lesen

Carnivore schnüffelt in Privatpost

Das FBI plant nach Informationen des „Wall Street Journal“ ein Spionagesystem für private E-Mails, das auf den Namen „Carnivore“ („Raubtier“) hört. Offiziell ist das Federal Bureau of Investigation damit auf der Suche nach Kriminellen und Terroristen.

Das System bestehe im wesentlichen aus einem einfachen PC mit einer Spezialsoftware, die Millionen von Mails in einer Sekunde auf Schlüsselbegriffe hin durchsuchen kann.

In den USA ist bereits ein Sturm der Entrüstung unter Datenschützern und Bürgerrechtlern ausgebrochen. „Nun ist es an der US-Regierung zu belegen, dass dieses System eine rechtliche Grundlage besitzt“, erklärte etwa der Civil-Rights-Aktivist John Young gegenüber ZDNet.

Carnivore entsteht unabhängig vom geheimen Spionageprojekt Echelon, demonstriert dennoch eindrücklich, wie wenig der Schutz der Privatsphäre in der digitalen Welt zählt. ZDNet hat zu der Entstehungsgeschichte, der Wirkungsweise sowie den Zielen und Hintermännern von Echelon einen internationalen News Report zusammengestellt.

Themenseiten: Echelon, National Security Agency, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FBI will alle E-Mails lesen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *