Erste internationale Cyber-Wahl im Herbst

ICANN lässt über Vorstand abstimmen

Die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) wird voraussichtlich im Oktober die erste internationale Cyber-Wahl durchführen. Zur Wahl stehen fünf der insgesamt 19 Vorsitzenden der zentralen Domainvergabe.

Die Wahl hat nicht zuletzt das Ziel, den Einfluss der US-Amerikaner auf die Behörde einzudämmen. Bereits auf der ersten öffentlichen Sitzungen der ICANN Anfang 1999 hatten Teilnehmer moniert, die Nominierung des Vorstandes sei „willkürlich“ durch die US-Regierung erfolgt.

Wahlberechtigt sind Online-Bürger mit einem Mindesatalter von 16 Jahren. Interessierte müssen sich auf der ICANN-Site mit gültiger E-Mail und (Schnecken-)postalischer Adresse eintragen. Die genauen Modalitäten sollen auf der nächsten öffentlichen Sitzung der ICANN in Yokohama (13. bis 17. Juli) ausgehandelt und festgelegt werden.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste internationale Cyber-Wahl im Herbst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *