TI baut Einchip-Lösung für Notebooks und PCs

Bis zu 60 Prozent weniger Strom

Texas Intruments hat eine Einchip-Lösung für die Vernetzung von Notebooks und Desktop-PCs gebaut, die einen hohen Datendurchsatz bei geringem Stromverbrauch ermöglicht. Der neue Baustein wird zwei Anschlüsse besitzen und sowohl das Open-Host-Controller-Interface (OHCI) als auch den Physical-Layer (PHY) offerieren.

„Mit dem Baustein hat TI den Entwicklungsaufwand zur Implementierung der 1394-Schnittstelle im PC reduziert“, sagte der Technische Experte für 1394 bei Microsoft, Scott Fierstein. „Der Prozessor ist kompatibel mit allen 1394-Treibern und -Anwendungen von Microsoft.“

Der Chip arbeitet mit einer Betriebsspannung von 3,3 Volt. TI gibt an, dass die Stromaufnahme des Bausteins mit 35 mA um 60 Prozent geringer ist als die seiner Konkurrenzprodukte. Der Baustein ist kompatibel mit allen auf IEEE 1394 bezogenen Spezifikationen wie 1394a-2000, Firewire, ilink, OCHI 1.0 und Version 2.2 der PCI-Bus-Schnittstelle. Die Datenübertragung erfolgt mit bis zu 400 MBit/s für die serielle Schnittstelle.

Kontakt:
Texas Instruments, Tel.: 08161/800

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TI baut Einchip-Lösung für Notebooks und PCs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *