Super24: 0700 Gratis mit Einschränkungen

Weiterleitung nur ins Festnetz möglich / Änderung der Zielrufnummern teuer

Der Telefondiscounter Super24 hat seine Anfang der Woche angekündigten 0700er-Pläne konkretisiert. Die Nummer fürs Leben kann ab sofort zum Nulltarif beantragt werden. Weder für Einrichtung, noch für Unterhalt verlangt Super24 eine Gebühr.

Der Pferdefuß: Die Anrufe auf die 0700-Nummer können nur auf Festnetzanschlüsse, nicht aber auf Handynummern oder Ziele im Ausland weitergeleitet werden, wie dies beispielsweise bei Arcor oder Telekom möglich ist. Diese verlangen aber eine monatliche Grundgebühr von zehn bis 30 Mark.

Die Änderung der Zielrufnummern ist auch nicht über das Web, sondern nur über einen Operator oder per Fax möglich, was mit bis zu 3,63 Mark pro Minute teuer zu Buche schlägt.

Es können bis zu drei Rufnummern angegeben werden. Wird die entsprechende 0700er-Nummer gewählt, klingelt jedes der drei Telefone rund vier mal. Erst danach wird der Anruf auf eine Mailbox weitergeleitet, deren Abfrage mit zwölf bis 24 Pfennig pro Minute zu Buche schlägt.

Telefonnummern mit der 0700-Vorwahl können seit geraumer Zeit bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post beantragt werden. Kunden sind in der Lage, diese Nummer auf jeden beliebigen Festnetz- oder Mobilfunkanschluss weiterzuleiten, sodass auch nach Umzügen die Telefonnummer gleich bleibt.

Eine Liste von bereits belegten Nummern liegt im Netz zum Download bereit.

Kontakt:
Regulierungsbehörde, Tel.: 0228/149921
Super24, E-Mail info@super24.com

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Super24: 0700 Gratis mit Einschränkungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *