CERT warnt vor Internet Explorer Help Files

"Patch von Microsoft geht nicht weit genug"

CERT (Carnegie Mellon University’s Computer Emergency Response Team) hat vor einer Sicherheitslücke in den Help Files des Internet Explorer gewarnt. Auch Hersteller Microsoft und hat vor einiger Zeit einen Patch für das Problem herausgebracht (ZDNet berichtete). Doch CERT bemängelt jetzt, dass das Software-Pflaster nicht weit genug geht und unter bestimmten Umständen immer noch Gefahr für die Anwender besteht.

CERT hat eine detaillierte Beschreibung des Problems auf seine Site gestellt. Darin wird beschrieben, unter welchen Umständen die Sicherheitslücke missbraucht werden kann.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CERT warnt vor Internet Explorer Help Files

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *