Windows Me kommt am 14. September

In den USA

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat den Start seines neuen Consumer-Betriebssystems Windows Me auf den 14. September festgelegt. Der Nachfolger von Windows 98 sei nun für die Herstellung freigegeben. Zumindest in den USA wird der Verkaufspreis dem von Windows 98 entsprechen: 209 Dollar für die Vollversion, 109 Dollar für das Upgrade.

Das kommende OS wird sich laut dem Microsoft-Produktmanager Alfons Stärk bei einer Präsentation der letzten Betaversion im Mai dieses Jahres vor allem durch seine „Wiederherstellungsfähigkeit“ auszeichnen. Selbst versehentlich gelöschte aber systemrelevante „.dll“-Dateien können vom System selbstständig rekonstruiert werden.

Nach einer fehlerhaften Installation etwa eines Treibers können Kunden laut Stärk auf eine „alte“ Version des Betriebssystems zurückgreifen. Ein weiteres angekündigtes Feature: Neueste System- und Programm-Updates sollen selbständig während downloadfreier Online-Zeiten auf den PC geladen werden.

Erstmals wird mit Me ein Consumer-Betriebssystem von Microsoft ohne DOS-Modus angeboten, ebenso fehlt dieses mal die config.sys und die autoexec.bat. Dadurch will die Firma den Boot-Vorgang auf etwa 30 Sekunden reduzieren.

Ein genaues Datum für die Marktreife in Deutschland konnte Microsoft bislang nicht nennen.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Me kommt am 14. September

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *