EU sucht Förderprojekte

Aktionsplan "sicheres Internet" ist bis 2002 ausgelegt

Die EU-Kommission sucht noch Projekte für ihren Aktionsplan zur Förderung der sicheren Nutzung des Internet. Sie sollen einen Teil des Budgets erhalten und in die Maßname integriert werden. Der Aktionsplan läuft noch bis zum Jahr 2002 und sieht eine Finanzierung von Projekten zur Bekämpfung illegaler und „schädlicher“ Inhalte in globalen Netzen vor. Der Gesamtumfang beträgt 25 Millionen Euro, das Projekt läuft bereits seit 1999.

Unterstützt werden unter anderem auch Initiativen für ein europäisches „Hotline-Netz“. So existieren in acht Ländern bereits entsprechende Telefonnummern, unter denen Internet-Nutzer illegale Inhalte melden können. Eine Zentrale leitet die Ergebnisse an die jeweils zuständige Stelle (ISP, Polizei oder ähnliches) weiter. Die bereits existierenden Hotlines bilden den Verband Inhope.

Außerdem sucht die EU-Kommission Projekte, die Eltern, Lehrer und Kinder über das Potential des Internet und dessen Kehrseiten aufklären. Durch geeignete Sensibilisierungsmaßnahmen sollen Eltern und Pädagogen Vertrauen in die Nutzung des neuen Mediums durch Kinder gewinnen.

Vorschläge werden bis 7. Juli erbeten. Einzelheiten zurAusschreibung sowie den Projekten finden sich auf einer speziellen Website der EU-Kommission.

Kontakt:
E-Mail: info@EIFonline.org

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EU sucht Förderprojekte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *