Fernsehstudios verklagen Web-Videorekorder

Eine Frage der Urheberrechtsverletzung

Die bekanntesten US-Film- und Fernsehfirmen haben Klage gegen eine Site erhoben, die als eine Art Videorekorder im Internet fungiert. Die Veranstalter der Site zeichnen Teile des Fernsehprogramms in den USA auf und stellen die Sendungen ins Internet.

RecordTV.com könnte damit dasselbe Schicksal ereilen wie bereits eine kanadische Web-Site, die das gleiche Geschäftsmodell verfolgt hatte und im Februar von der Motion Picture Association of America (MPAA) verklagt worden war. Die Kanadier hatten daraufhin ihre Site schließen müssen.

Der Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen RecordTV.com stellt nur den bisherigen Höhepunkt im Schlagabtausch zwischen den Filmfirmen und Internet- beziehungsweise digitalen Medien dar. Die Filmfirmen beschuldigen die Site des illegalen Kopierens, der unberechtigten Aufführung sowie der Verletzung von Makenrechten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fernsehstudios verklagen Web-Videorekorder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *