Die Zukunft des Internet

Forschungsarbeit der Universität Erfurt: Internet vernichtet Arbeitsplätze

„Wie werden wir das Internet in ein bis zwei Jahrzehnten wirklich nutzen?“ Dieser Frage gingen die Kommunikationswissenschaftler Peter Glotz (Leiter der Hochschule und früherer SPD-Politiker) und Klaus Beck von der Uni Erfurt nach. Nun haben sie ihre Ergebnisse veröffentlicht.

Die internationale Experten-Befragung nach dem Delphi-Verfahren, die in Zusammenarbeit mit der Technologieberatung Booz, Allen + Hamilton erfolgte, zeigte, dass die Gesellschaft des Jahres 2010 durchaus noch wiederzuerkennen sein wird, dass aber „tiefgehende Strukturveränderungen“ unausweichlich sind. So bilden sich zum Beispiel folgende Tendenzen heraus:

  • bis zum Jahr 2010 werden etwa 25 bis 40 Prozent der privaten Haushalte in den entwickelten Industriestaaten einen regelmäßig genutzten Zugang zu digitalen Medien und Kommunikationsdiensten haben. Die Nutzung der Computernetze wird mit Hilfe unterschiedlicher Endgeräte erfolgen.
  • Die direkte Kommunikation (Face-to-face) wird ihre sehr hohe soziale Bedeutung behalten, E-Mail wird Teile des Telefon- und Briefverkehrs substituieren.
  • Electronic-Commerce ist das Epizentrum der Entwicklungen zur „Informationsgesellschaft“, wobei einzelne Branchen sehr unterschiedlich betroffen sind. Marketing und Vertrieb sowie die gesamte Wertschöpfungskette unterliegen einem strukturellen Wandel.
  • Wo der Kontakt zwischen Leistungserbringern und Leistungsnutzern übers Netz erfolgt, werden traditionelle Zwischenstufen in Vertrieb und Handel ausgeschaltet. Electronic Banking wird also zu einer Ausdünnung der Filialstruktur der Banken führen, elektronischer Buchvertrieb wird den traditionellen Buchhandel treffen, Electronic Shopping den Einzelhandel schwächen.
  • Kurz- und mittelfristig sind leicht negative Beschäftigungseffekte zu erwarten (Netto-Arbeitsplatz-Bilanz).
  • Alternierende Telearbeit wird primär von geringer Qualifizierten im Dienstleistungssektor geleistet; die Erwerbsverhältnisse werden sich durchgehend und tiefgreifend wandeln.

Kontakt:
Universität Erfurt, Prof. Dr. Patrick Rössner, Tel.: 0361/7374170

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die Zukunft des Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *