1&1 beteiligt sich an Imedia

Betreiber kleiner Websites sollen von Deal profitieren

1&1, ein Tochterunternehmen von United Internet, beteiligt sich zu 40 Prozent an der Imedia GmbH in München. Das 1997 gegründete Unternehmen bietet automatisierte Produkte zur Website-Optimierung an. Zu den Kunden gehören beispielsweise Viag Interkom und IBM (Börse Frankfurt: IBM) .

Vor allem die Betreiber kleiner Sites sollen nach Angaben von 1&1 von dem Zusammenschluss enorm profitieren. Sie erhalten automatisierte Lösungen zur Verbesserung ihres Web-Angebotes und die Möglichkeit, Werbeplatz auf ihren Websites über eine Bannerbörse zu verkaufen.

Beim Affiliate-System (http://www.affili.net) von Imedia verkaufen kleine Website-Anbieter Werbeplatz auf ihrer Webseite an großen Unternehmen und Agenturen. Die Werbetreibenden wählen passende Angebote an der Bannerbörse zielgruppenspezifisch aus.

Kontakt:
1&1, Tel.: 02602/960

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 1&1 beteiligt sich an Imedia

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *