FTC nimmt AOL unter die Lupe

Instant Messenger hat Marktanteil von 90 Prozent

Die US-Aufsichtsbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat Untersuchungen gegen AOL (Börse Frankfurt: AOL) eingeleitet. Der Grund: Die Marktbeherrschung des Online-Dienstes im Bereich Instant Messaging.

AOLs Instant Messenger verfügt über rund 150 Millionen Anwender weltweit, das entspricht etwa einem Marktanteil von 90 Prozent. Der Online-Dienst hat bislang alle Versuche, Messenger von anderen Unternehmen mit dem eigenen Chattool Kontakt aufnehmen zu lassen, geblockt.

Kontakt:
AOL Hotline, Tel.: 01805/313164

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FTC nimmt AOL unter die Lupe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *