Real Server unterstützt Apples Quicktime

Kooperation der "Nummer eins und zwei bei Streaming Media"

Real Networks und Apple (Börse Frankfurt: APC) haben beim Steaming Media East 2000-Kongress bekannt gegeben, dass die Real Server 8-Plattform das Quicktime-Format von Apple unterstützen wird. Reals Chef, Rob Glaser, ging aber nicht so weit zu sagen, dass der Player von Real Quicktime unterstützen würde.

Der Real Server 8 befindet sich momentan in der Alpha-Phase und soll im Verlauf des Jahres ausgeliefert werden. Durch den Coup kann der Server in Zukunft Content im Quicktime-Format an Quicktime Player liefern.

Apple-Boss Steve Jobs sagte den Teilnehmern des Streaming Media-Kongresses, er sei zunächst überrascht gewesen, als Glaser ihm diese Art der Kooperation anbot: „Doch dann dachte ich: Wir wollen Quicktime überall. Auf je mehr Servern es läuft, umso besser.“

Darüber hinaus gab Rob Glaser die Entwicklung eines Handgelenks-Players für Musik aus dem Internet zusammen mit Matsushita bekannt. Das Gerät, das wie eine futuristische Uhr des Comichelden Dick Tracey aussieht, soll „schon bald“ in Japan auf den Mark kommen und einen Anschluss für Kopfhörer haben. Darüber hinaus haben Matsushita und Real Networks einen Vertrag darüber abgeschlossen, dass Panasonic (eine Matsushita-Tochter) die Real Jukebox exklusiv in den Vereinigten Staaten in seine Produkte für Endverbraucher integrieren darf.

Kontakt:

Real Networks, Tel.: 0044171/6294020

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Real Server unterstützt Apples Quicktime

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *