IBM senkt die Preise

Betroffen: Think Pad, Aptiva, PC 300, Netvista, Intellistation und Netfinity

Ab 5. Juni senkt die Personal Systems Group von IBM (Börse Frankfurt: IBM) die Preise um bis zu 15 Prozent. Davon betroffen sind die Produktfamilien Think Pad, Aptiva, PC 300, Netvista, Intellistation und Netfinity. Dadurch möchte IBM vor allem bei den „Very Small Businesses“ und „Small Medium Business“ Marktanteile gutmachen.

„Diese Preisreduzierung wird IBM und ihren Vertriebspartnern helfen, ihren Marktanteil auszubauen und neue Kunden zu gewinnen“, erläutert der Leiter der IBM PSG Deutschland und Österreich Michael Cerny.

Kontakt:
IBM, Tel.: 01803/313233

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM senkt die Preise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *