Comdirect-Aktie startet mit 38 Euro

Ausgabekurs lag bei 31 Euro

Das Papier des Börsenneulings Comdirect hat sich am Ausgabetag sehr gut gemacht: Die Erstnotiz am Neuen Markt der Frankfurter Börse wurde mit 38 Euro festgelegt, um sieben Euro über dem Ausgabekurs von 31 Euro. Um 16 Uhr lag der Schein bei 35,85 Mark. Insgesamt wurden 25,5 Millionen Aktien an die Börse gebracht.

Wegen des großen Kundenzuwachses kam es in den letzten Monaten immer wieder zu Problemen bei der Orderabwicklung (ZDNet berichtete). So war die Site der Bank gerade an wichtigen Handelstagen teilweise nicht erreichbar und die Kunden-Hotlines ständig belegt.

Die Commerzbank-Tochter Comdirect gilt als die größte deutsche Internet-Bank und betreut derzeit um die 500.000 Kunden, davon der Gutteil Brokerage-Kunden. Seit dem Geschäftsjahr 1998 schreibt die Direktbank schwarze Zahlen. Für das Jahr 1999 wird bereits ein Gewinn von 17,8 Millionen Euro ausgewiesen.

Kontakt:
Comdirect, Tel.: 04106/7040

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Comdirect-Aktie startet mit 38 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *